Boy is drawing with his craft caddy set from FLEXABoy is drawing at his Dots play table in natural green with the craft caddy set from FLEXA

So üben Sie mit Ihrem Vorschulkind die Stifthaltung

by Camilla Ejsing

Einen Stift richtig zu halten, ist für kleine Hände nicht immer einfach. Es erfordert zahlreiche grob- und feinmotorische Fähigkeiten, bevor Kinder eine gute ergonomische Lernposition haben, einen Stift korrekt halten und schreiben können. Aber keine Sorge, es gibt viele spaßige und unkomplizierte Möglichkeiten, das zu üben. Hier finden Sie ein paar einfache Tricks, wie Sie Ihrem Kind bei den ersten Schreibversuchen helfen.  

Highlights: 

  • Feinmotorische Fähigkeiten wie das Schreiben erfordern ein hohes Maß an Kontrolle, Präzision und Koordination.  
  • Eine gute Feinmotorik setzt gute Fertigkeiten bei der Grobmotorik voraus. 
  • Um einen Stift richtig zu halten, muss Ihr Kind seine Körperhaltung kontrollieren und seine Schultern stabilisieren können.  
  • Schubkarrenrennen oder der Krabbengang fördert die körperliche Stabilität Ihres Kindes.  
  • Mit 3 einfachen Tricks können Sie Ihr Kind dazu motivieren, den Dreipunktgriff zu üben.  

Gute Feinmotorik beginnt mit der Grobmotorik 

Selbst wenn Ihr Kind lernt, einen Bleistift richtig zu halten, kann es schwierig sein, ihn nicht zu fest zu greifen oder in der Faust zu halten. Denn Ihr Kind muss seine Körperhaltung gut kontrollieren und seine Schultern stabilisieren um still auf einem Stuhl zu sitzen, den Dreipunktgriff zu anwenden und auf kontrollierte Weise schreiben zu können. Die Ergotherapeutin Camilla Ejsing erklärt:  

„Schreiben erfordert ein hohes Maß an Körperkontrolle und Koordination. Wenn Kinder Schwierigkeiten mit dem Dreipunktgriff haben oder den Bleistift zu fest greifen, brauchen sie vielleicht nur ein wenig zusätzliche Ermunterung und Übung.  
Es kann aber auch ein Zeichen dafür sein, dass die Körperhaltung und die Schulterstabilität nicht ausreichend entwickelt sind. In diesem Fall kann eine Übung, bei der das Kind die ausgestreckten Arme belastet, helfen. Das lässt sich ganz einfach mit ein paar lustigen Übungen trainieren. Zum Beispiel, indem sich das Kind mit ausgestreckten Armen bäuchlings auf einen großen Ball legt, oder wenn Sie mit dem Kind ein lustiges Schubkarrenrennen oder den Krabbengang üben. Der positive Effekt ist darauf zurückzuführen, dass eine gute Grobmotorik die Grundlage für die Feinmotorik ist.“ 

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind dafür bereit ist, die Stifthaltung zu üben, haben wir hier ein paar Tipps, die so einfach sind, dass Ihr Kind sie schnell und ohne Ihre Hilfe umsetzen kann. 

3 Tricks zum Üben der richtigen Stifthaltung 

Camilla Ejsing erklärt, wie Sie mit drei einfachen Tricks Ihrem Kind helfen, den Dreipunktgriff zu meistern:  

1. Wählen Sie kürzere Bleistifte oder Buntstifte  

„Kürzere Bleistifte und Buntstifte sind für kleine Hände leichter zu handhaben. Brechen Sie Buntstifte in kleine Stücke, mit denen Ihr Kind dann zeichnen kann. Diese Stücke sollten höchstens 3 bis 4 cm lang sein, weil dann kein Platz mehr für nicht benötigte Finger vorhanden ist. Auf diese Weise wird Ihr Kind quasi dazu gezwungen, den Stift mit dem Daumen und dem Zeigefinger festzuhalten.”  

2. Wickeln Sie ein Haarband um das Handgelenk Ihres Kindes

„Wenn Ihr Kind damit einverstanden ist, können Sie ein (nicht zu festes) elastisches Band um sein Handgelenk legen. Wickeln Sie das Haarband einmal um den Bleistift und dann um das Handgelenk Ihres Kindes. Das Haarband sorgt dafür, dass der Bleistift an seinem Platz bleibt, ohne die natürliche Neigung des Stifts zu beeinträchtigen.”  

3. Lassen Sie Ihr Kind etwas in der Hand halten 

„Lassen Sie Ihr Kind einen kleinen Stein, einen kleinen Ball oder einen Pompon mit dem kleinen Finger und dem Ringfinger festhalten, während es schreibt oder zeichnet. So lernt es, dass der Stift nicht mit diesen beiden Fingern gehalten wird und es kann den richtigen Dreipunktgriff entwickeln.” 


50%
50%
20%

Das Expertenteam von FLEXA

Mehr lessen